Piercing-Pflege

Du hast ein neues Piercing, Glückwunsch!

Bitte vergiss dabei nicht, dass es sich um eine Wunde handelt, die durch den Schmuck künstlich offen gehalten wird. Um Endzündungen vorzubeugen, ist es zwingend notwendig, ein paar Regeln zur Pflege zu beachten.

  • Allgemein
    • das Piercing drei Tage vom Wasser fern halten
    • am vierten Tag das Piercing gründlich mit klarem Wasser abspülen
    • eine Woche keinerlei Chemie auf das Piercing kommen lassen (Seife, Parfüm, …)
    • starke Bewegungen und Schwitzen im Bereich des Piercings vermeiden
    • eine Woche das Piercing keinem Vollbad aussetzen (ausser Meereswasser)
    • drei Wochen Solarium, Schwimmbäder und Sauna meiden
    • für ein Piercing gilt immer „Finger weg!!!“ Infektion und Entzündung sind die Folge
    • 2-3x täglich Wasserstoffperoxyd 3% oder Octenisept so auftropfen, dass es in den Stichkanal dringen kann
  • Piercing im Mundbereich
    • mindestens drei Tage nicht rauchen
    • eine Woche nicht zu scharf, nicht zu sauer und nur Speisen mit wenig Zucker essen
    • vermeide klebrige und krümelige Lebensmittel
    • eine Woche keinerlei Milchprodukte, Koffein oder Schwarztee einnehmen
    • eine Woche keine Zungenküsse (Oralverkehr vermeiden)
    • Mundspülung (Chlorhexamed, Lysteriene) max. 3 x täglich verwenden. Eiswürfel aus Kamillentee und auch als Mundspülung für unterwegs helfen bei der Heilung
  • Intimpiercing
    • Männer min. 2 Wochen keinen Geschlechtsverkehr, anschließend nur mit Kondom bis zur Ausheilung
    • Frauen 2 Wochen keinen Geschlechtsverkehr, dann vorsichtig nach eigenem Empfinden
    • nach dem Verkehr Octenisept wie oben beschrieben anwenden

Sollten Problemen mit dem Piercing auftreten, wendet euch sich vertrauensvoll an uns.

Find us! Tattoostudio 233 Tattoo & Piercing, Bremgartnerstr. 27, CH-8953 Dietikon | Call us! +41 44 740 08 88 | AGB | Impressum